Halterner stehen für Halterner ein. Corona Spendenaufruf

Sehr geehrte Kollegen,
liebe Handwerkerkollegen,

gemeinsam die Corona-Krise meistern und füreinander einstehen - das ist das Ziel einer Spendenaktion, die wir als Firma Mertmann mit Handwerker-Kollegen, Architekten, Ingenieurbüros und der Halterner Bürgerstiftung ins Leben rufen möchten.

Halterns Einzelhändler schlossen zuerst, es folgten die Gaststätten und Cafés, zuletzt die Friseure - in der Innenstadt und den Ortsteilen herrscht eine fast gespenstische Ruhe, eine einzigartige Ausnahmesituation. Was dem Schutz vor Corona dient, versetzt viele Ladeninhaber in pure Existenzangst. Und dann gibt es die Menschen, die in der Krise für alle da sein müssen: die Teams in den Lebensmittelläden, in den Apotheken, Arztpraxen, Krankenhäusern und Pflegeheimen oder bei der Feuerwehr und Polizei.

Wir möchten gemeinsam mit Berufskollegen aus der Baubranche und der Halterner Bürgerstiftung in diesen schweren Zeiten ein Zeichen der Solidarität setzen. Es würde uns freuen, wenn sich unter den im Baugewerbe tätigen Firmen und Büros Freiwillige finden lassen, die gerne bereit sind etwas zu spenden. Uns ist natürlich bewusst, dass sich auch unter den Handwerkern bereits einige befinden, die Kurzarbeit anmelden mussten und müssen, weil Sie z.B. in den Privathaushalten keine Arbeit mehr verrichten dürfen.

Nichts desto trotz sind viele von uns nach wie vor in der glücklichen Lage, z.B. auf den Baustellen arbeiten zu können – auch wenn teilweise unter erschwerten Bedingungen - und somit noch keine Kurzarbeit anmelden müssen.

Ob sich in absehbarer Zukunft die – bis zur Covid-19 Virus-Pandemie - gute Konjunkturlage ändert, weiß momentan niemand verlässlich zu beantworten.

Dennoch möchten wir eine Spendenaktion ins Leben rufen und die unterstützen, die öffentliches Leben momentan aufrechterhalten und ebenso die, die sich ernsthafte Sorgen, um ihre berufliche Zukunft machen müssen.

Haltern ist, das hat die Vergangenheit oft bewiesen, eine große Solidargemeinschaft: „Halterner stehen für Halterner ein.“ Musik und Applaus von Balkonen oder Kerzen in den Fenstern sind schöne Gesten des Miteinanders, in so ländlichen Gemeinden wie bei uns in Haltern hört man diesen Klang der Dankbarkeit vielleicht nicht weit genug. Stattdessen möchten wir die Halterner bitten, auf die Konten der Halterner Bürgerstiftung bei der Volksbank oder Stadtsparkasse kleinere oder größere Geldspenden einzuzahlen. Das können auch nur fünf Euro sein, was zählt, ist die Geste und das Einstehen füreinander. Von dem Geld werden in Absprache mit der Stadt Haltern sowohl Gutscheine für heimische Restaurants, die jetzt schließen müssen, gekauft, als auch z.B. Stadtgutscheine erworben, die in Halterner Geschäften eingelöst werden können.

Verschenkt werden sollen diese Gutscheine an diejenigen, die aktuell wegen Corona bis an die Grenzen der Belastbarkeit ihren Dienst tun müssen. Die Präsente sollen ein Symbol für unsere Dankbarkeit, zum Beispiel gegenüber den Mitarbeitern im Gesundheitswesen, Altenheim-Mitarbeitern, Pflegedienst Mitarbeiter usw. sein. Das Pflegepersonal muss aktuell z.B. noch mehr leisten als sonst, weil die Angehörigen nicht ins Haus kommen dürfen.

Die Kontonummern der Spendenkonten unter dem Verwendungszweck Coronahilfe lauten:

Volksbank Südmünsterland Mitte
IBAN: DE 29 4016 4528 0140 8008 01

Stadtsparkasse Haltern am See
IBAN: DE 74 4265 1315 0000 0945 08

Hinweisen möchten wir darauf, dass eine solche Dankeschön-Aktion leider nicht in der gesetzlichen Abgabenverordnung vorgesehen ist.

Die Corona-Pandemie macht diese (in Absprache mit dem Finanzamt und dem Bundesverband Deutscher Stiftungen) jedoch ausnahmsweise möglich. Allerdings können dafür keine Spendenquittungen ausgestellt werden!

Wir hoffen, dass Sie es trotzdem nicht davon abhält, diese Spendenaktion zu unterstützen.

Mit besten kollegialen Grüßen und bleibt gesund!

Haben Sie Fragen zu unseren Angeboten?